Töpfermuseum Thurnau

Spezialmuseum für Thurnauer Töpferware

Hygienekonzept

Auf Basis der „Eckpunkte für die Erstellung eines Schutz- und Hygienekonzeptes für Museen in Bayern, Abgestimmt zwischen dem Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst und dem Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege und den nachfolgenden Hygienebestimmungen der Bayerischen Staatsregierung.

I. Regeln für den Museumsbesuch

2G plus
Seit dem 23. November 2021 gilt in den bayerischen Museen die 2G plus-Regel.  Das bedeutet: Nur Geimpfte oder Genesene mit tagesaktuellem negativen Corona-Test (PCR- oder Antigen-Schnelltest oder Selbsstest vor Ort) haben Zutritt. Die entsprechenden Nachweise sind vorzulegen. Kinder unter 12 Jahren sind von der 2G plus-Regel ausgenommen.

Maskenpflicht
In den Innenräumen des Museums gilt eine FFP2-Maskenpflicht für Besucher ab 16 Jahren. Kinder unter 6 Jahren müssen keine Maske tragen. Kinder zwischen sechs und 15 Jahren müssen eine medizinische Maske tragen.

Kontaktdatenerhebung
Seit dem 15. Oktober 2021 besteht im Museum keine Pflicht mehr zur Kontaktdatenerhebung.

II. Regelung zur Kontaktvermeidung

Führungen und Museumspädagogik
Gruppenführungen finden nach vorheriger Anmeldung und Kontaktdatenerhebung mit maximal 15 Personen statt.
Museumspädagogische Programme finden nach vorheriger Anmeldung und mit Kontaktdatenerhebung mit maximal 5 Personen statt.
Schülerführungen werden im Klassenverbund in Klassenstärke durchgeführt.

III. Allgemeine Hygienemaßnahmen

Besucherinformation
Im Eingangsbereich, an Knotenpunkten im Museum und in den WC´s finden sich Hinweise auf Hygieneregeln, Sicherheitsabstand und Mundschutzpflicht.
Die Hygienemaßnahmen werden auf der Homepage des Töpfermuseums bekannt gegeben.

Museumspersonal
Das Kassenpersonal wird durch eine Trennscheibe geschützt. Verlässt das Personal den Kassenbereich, so ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen, sobald sich eine weitere Person im gleichen Raum befindet.

Museumspersonal, das in Kontakt mit Besuchern kommt, unterliegt ebenfalls der 2G Plus-Regel.

Händedesinfektion
Händedesinfektionsstationen befinden sich im Eingangsbereich des Museums sowie in den WC´s.
Besucher werden beim Betreten des Museums zum Desinfizieren der Hände durch das Kassenpersonal aufgefordert.

Reinigungs- und Lüftungskonzept
Durch das Museumspersonal erfolgt regelmäßiges Desinfizieren von Türgriffen und Handläufen.
Die durch Personal und Besucher genutzten Museumsräume werden während der Öffnungszeiten durchgängig gelüftet.